Gerald Müller-Simon - Lichte Stadt

15. November 2019 - 03. Januar 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, werte Freunde der Galerie,


hiermit laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich zur Eröffnung unserer neuen Ausstellung mit Bildern von Gerald Müller-Simon und Porzellan-Objekten von Claudia Biehne am Freitag, dem 15. November 2019, um 19 Uhr in die Galerie Koenitz ein.

Gerald Müller-Simon (*1931 in Leipzig), bekannt für seine sensiblen Stadtansichten, stellt unter dem Titel "Lichte Stadt" seine neuesten Arbeiten vor. 

Gerald Müller-Simon im Atelier, 2019.

Urbane Räume, Straßenzüge, Plätze und Gebäude sind bereits seit sechs Jahrzehnten Thema der künstlerischen Auseinandersetzung Gerald Müller-Simons. Seine Gemälde und Zeichnungen zeigen Blicke in Straßenschluchten, von erhöhtem Standort aus gesehen oder aus der Sicht des Fußgängers, aus der die Gebäude übergroß aufragen. Ebenso sieht man Straßen mit Gebäuden auf der einen und Mauerzügen auf der anderen Seite, Innenhöfe mit oder ohne Baumbestand, Baumalleen oder einzelne Plätze.
Die Motive dafür fand Müller-Simon in seiner Heimatstadt Leipzig, ihr scheint er gleichsam verfallen. Dabei ist er nicht eigentlich ein Stadtmaler zu nennen, dessen Bildmotive direkt vor Ort übernommen werden, die als Veduten eindeutig festgelegt sind und als Motiv aufgesucht werden könnten. Die Häuser und Straßen seiner Bilder sind zwar unbestreitbar in Leipzig angesiedelt und hier auch anzutreffen, jedoch nicht hier allein und nur für Leipzig charakteristisch. Der Künstler formt aus optischen Erlebnissen und Erinnerungen an Stimmungen sein Bild von Bauwerken, Hinterhöfen, Straßenzügen und Plätzen.
Die lichtdurchfluteten Stadtansichten von Müller-Simon werden begleitet von Bleistiftzeichnungen, die in den letzten vierzig Jahren entstanden sowie Sepiazeichnungen, die im Werk Müller-Simons eine Besonderheit darstellen. Diese entstanden allesamt in Urlaubssituationen, sind damit spontan vor Ort entstandene Reiseimpressionen. Obgleich monochrom, wecken sie beim Betrachter farbige Emotionen.


Zur Einführung in die Ausstellung spricht der ehemalige Kustos der Kunstsammlungen der Leipziger Universität Rainer Behrends.

Zur Ausstellung der Gemälde und Zeichnungen Gerald Müller-Simons erscheint ein Ausstellungskatalog.

 

 

  • Abbruchhäuser, 44 x 53 cm, 1986.
  • Thomaskirche, 80 x 100 cm, 2018.
  • An der Parthe, 80 x 100 cm, 2019.
  • Südfrankreich, Sepiazeichnung, 21 x 29, 2007.
  • Stillleben, 50 x 60 cm, 2018.
  • Dachgarten, 50 x 60 cm, 2019.
zurück blätternvor blättern