SOMMERLOCH ............................... Melancholie in Leipzig

In der diesjährigen Sommerausstellung der Galerie Koenitz  werden ausgewählte Schätze unserer über die Jahre gewachsenen Sammlung gezeigt. Die Ausstellung zeigt Arbeiten verschiedener Künstler, die wir in den vorangegangenen Jahren bereits ausstellen durften.

Die insgesamt 47 ausgestellten Arbeiten scheinen für sich betrachtet mitunter wenig korrelieren zu wollen. Betrachtet man jedoch das Konvolut als ein Gesamtwerk, welches von 24 Paaren unterschiedlicher Hände geschaffen wurde, so mag einen doch Blick für Blick der Eindruck ereilen, die Werke seien von einer inneren Wesensverwandtschaft beseelt, die sich einer immerzu mitschwingenden Melancholie zu unterwerfen vermag. Dass trotz verschiedener Sujets dem Betrachter hier und dort Leipziger Impressionen erscheinen mögen und diese sich mit sommerlichen Szenerien vermischen, mag dem Zufall, der Jahreszeit oder auch einem Hauch Lokalpatriotismus geschuldet sein.


Sollte auch Ihr Herz von eben jenen ergriffen werden, so hoffen wir dem Ihren bei einem Besuch in unserem Hause zum sommerlichen Freudentaumel verhelfen zu dürfen.


Gerald Müller Simon, "Straße in Gohlis", Öl auf Hartfaser 2014. 86 x 95 cm.

Michael Karlovski, "Theseus", Bronze 2004. Höhe 78 cm.

Helfried Strauß, "Leipzig, Gewandhaus", Vintageprint 1987-89.  24 x 18,8 cm.

Klaus Zürner, "Mädchen", Öl auf Leinwand 1991. 79 x 62 cm.

Walter Hertzsch, "Küchenschrank", Öl auf Hartfaser 2000. 50 x 40 cm.