Gudrun Petersdorff.............................................FERNBLAU

Ausstellung I 10. Juni bis 06. August 2016 

Foto // Christoph Sandig

Gudrun Petersdorff (*1955)

geboren in Ludwiglust, studierte von

1976 bis 1981 an der Hochschule

für Grafik und Buchkunst (HGB)

Leipzig bei Hans Mayer-Foreyt und

Bernhard Heisig. Von 1989 bis 1992

war sie Meisterschülerin an der

Akademie der Künste zu Berlin bei

Werner Stötzer und Dieter Golzsche.

Seit 1991 beschäftigt sich Gudrun

Petersdorff mit Keramik. In den

Jahren 1999 und 2000 übt sie eine

freie Tätigkeit an der 

Porzellanmanufaktur Meissen

aus. 2005 beendete Gudrun 

Petersdorff eine sechsjährige 

Tätigkeit als Dozentin an der HGB in

Leipzig (Kompositionslehre Grundstudium

Malerei/Grafik).

Die Künstlerin arbeitet freiberuflich in

Leipzig.


Studienreisen führten Gudrun Petersdorff u.a. nach Spanien, Vietnam,  Frankreich, Italien,

 Portugal, Ungarn, Bulgarien, Tunesien, in die Karibik, die USA, Kambodscha, Marokko,

 Israel und Schweden.

 

Preise / Stipendien

1991 Sommerakademie Como, Italien, Teilnahme gefördert durch die Stiftung Kulturfonds, Berlin

1992 Preis des Frankfurter Fördervereins für bildende Kunst (Frankfurt/Main)

1994 Arbeitsstipendium des Kulturfonds Berlin

2008 Teilnahme am 18. Sächsischen Druckgrafik - Symposion in Hohenossig bei Leipzig

2009 Artist in Residence, Herzliya, Israel