Roland Frenzel ................................................... Obsession

Ausstellung I 18.Januar - 2. März 2013

Die Werkschau in der Galerie Koenitz feiert Frenzels durchfühlte Farblandschaften. In konzentriert dichten Stillleben und affektiven Porträts offenbart sich die Meisterschaft des Künstlers. Frenzels freier Umgang mit der Farbe stellt ihn in die Tradition des deutschen Expressionismus. Seine manische Konzentration auf immer wiederkehrende Sujets kulminiert in einem eindringlichen Œuvre. Einen Querschnitt durch das reiche Werk zeigen wir in dieser Ausstellung.

Roland Frenzel, 1938 in Leipzig geboren und 2004 ebendort verstorben, gilt als Exzentriker der Leipziger Kunstszene. Seine Arbeiten stehen und standen im starken Gegensatz zu der unter dem Titel „Leipziger Schule“ etablierten akademischen Maltradition. Dessen ungeachtet erhielt das Werk Frenzels bereits zu Lebzeiten Beachtung. Seine Teilnahme an Bezirkskunstausstellungen der DDR in Leipzig, an der ersten Ausstellung des BBK im Museum der bildenden Künste und der Ausstellung „Leipzig und die Klassische Moderne“ in der Kunsthalle der Sparkasse bezeugen dies. Das Lindenau Museum in Altenburg erwarb bereits 1973 ein Gemälde des Künstlers.
Die Ausstellung „Obsession“ zeigt dem Galeriepublikum bisher unbekannte Gemälde und Papierarbeiten aus dem Nachlass Roland Frenzels und folgt somit den Personalausstellungen der Jahre 2008 und 2010 nach.
Am Freitag, den 18.01.2013, um 19 Uhr wird die Ausstellung feierlich mit einer Vernissage eröffnet.

Es spricht Bernd – Lutz Lange, Autor und Kabarettist.

Wir möchten herzlich dazu einladen, diesen Anlass gemeinsam mit uns zu feiern.

 

  • Roland_Frenzel
  • Vernissage
  • Kabinettausstellung
  • Service
  • Vernissage Roland Frenzel
  • Einfuehrung Susanne Vetter, Galeristin
  • Rede Bernd-Lutz Lange
  • Bernd-Lutz Lange Lesung
  • Lesung
  • Vernissage Roland Frenzel "Obsession"
  • Bernd-Lutz Lange
zurück blätternvor blättern